Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

-Empfehlungen:

 

  Bekommen wir eine Bundeswehr 4.0?

  B-Reserve für den Heimatschutz

  Fakten Bundeswehr aktuell

Bundeswehr im Münsterland

Heer im Wandel

Eckpunktepapier 2021

Wahl 2021: Vergesst die Sicherheit nicht!

Nach der Wahl 2021: Sind die Planungen noch aktuell?

Nachrichtenecke

 - Die Süddeutsche Zeitung meldet, dass die künftige Ampelregierung auf die Aufstockung der Bundeswehr von 184.000 auf 203.000 bis 2027 verzichten wird.

Bei den Gesprächen der künftigen Koalitionspartner dürfte auch die nukleare Teilhabe zu einem schwierigen Thema werden. Der Leiter der Münchener Sicherheitskonferenz warnt vor einem deutschen Ausstieg. Die nukleare Teilhabe ist ein wesentlicher Faktor der gemeinsamen Abschreckung durch das Bündnis. Wenn Deutschland hier aussteigt, besteht die Gefahr, dass andere Partner insbesondere Polen einen Ersatz fordern und ihr Land anbieten könnten. Das würde das Verhältnis zu Russland enorm belasten.
Die künftige Kolaition kann das Problem nicht vertagen, da eine Entscheidung über die Ablösung des nuklearfähigen Trägers Tornado unvermeidlkich ist.
Nordkorea soll einen Hyperschallflugkörper getestet haben.

Insgesamt konnte die Bundeswehr 5300 Personen aus Kabul ausfliegen.
Die deutsche Beteiligung am Einsatz in Mali ist auch in die Diskussion, nachdem die russische Söldnertruppe Wagner von der Regierung Malis angeworben werden soll.

 

-


 

 60 Jahre Bundeswehr im Münsterland  (Stand 2016)

Zusammenfassende und erweiterte Darstellung anlässlich eines Bildervortrages für das sicherheitspolitische Seminar der Kreisgruppe Münster des Reservistenverbandes, gehalten am 7.11.2015 in der Akademie Biggesee .Bei der  Zusammenstellung der Dateien waren die Fotos, Materialien  und Informationen einer Reihe von Personen sehr hilfreich: "Dragoner" (Bundeswehr 1989), Manfred Tegge (Relikte in Niedersachsen), Jens Schleck (www.etnp.de), Peter Rottmann  (Traditionsverband Logistik Rheine) , Werner Peine (Traditionsverband Logistik Rheine), Alexander Irmer, Bernhard Schnieders, Alexander Marx, Jörn Halberstadt, Rolf D. Goerigk (www.nikesystem.de), Otto Welz, D. Döbrich, W. Stöhr, Walter Elkins (www.usarmygermany,com), Klaus D. Loehnert

"Westfälische Nachrichten"  und Lokalzeitungen "Die Glocke"(Oelde) "Dülmener Zeitung" Bocholt-Borkener Volksblatt".

 

 

Geschichte der Garnison Dülmen  in den  Jahren des Ost-West-Konflikts

 

Im Rahmen des Projekts "Fremder Nachbar - Kalter Krieg im Münsterland" entstand 2019 diese Darstellung der Dülmener Garnison unter dem Eindruck des Kalten Krieges. Durch die Ausstattung mit nuklearfähiger Artillerie und mutmaßlicher Lagerung von nuklearen Gefechtsköpfen im Sonderwaffenlager Visbeck war der Standort Dülmen ein bevorzugtes Studienobjekt für die Projektgruppe "Expedition Münsterland" der Universität Münster.

 

 

 Bundeswehr und alliierte Partner im Münsterland  - Broschüre

 

Diese Broschüre ist als Informationsschrift für Besucher von Informationsständen gedacht und illustriert die Stationierung von Truppen der Allianz in der Region auf der Basis einer Wappentafel.

 

Die Briten in den Tower Barracks in Dülmen - Ein Rückblick

Dülmen war Standort einer wichtigen Versorgungseinrichtung der britischen Streitkräfte in Deutschland. Nach ihrem Abzug wurde das Objekt von den US-Streitkräften übernommen.

 Tower Barracks  in  English language

 

Bundeswehr and Alliies around Münster and Dülmen 1956 - 2017 

 

Für die in Dülmen stationierten amerikanischen Soldaten und Zivilangestellten liegt die o.g. Broschüre auch in einer englischsprachingen Version vor.

 

 Bundeswehr in Bocholt (Mai 2012)

 

Die Datei soll an ein Ausbildungscamp für Flugabwehrraketensoldaten der jungen Luftwaffe im ehemaligen Stadtwaldlager von Bocholt vor sechs Jahrzehnten erinnern. Der Beitrag wurde auch in einem Sammelband des Bocholter Stadtarchivs zur Geschichte des Lagers veröffentlicht. Jüngere Auswertungen von zeitgenössischen Luftbildern lassen auf eine umfangreichere Nutzung der Objekte schließen als sie der Autor mit dem Informationsstand von 2012 angenommen hatte. Die folgenden Grafiken illustrieren  die Unterbringung des Geräts aller vier Batterien des 1961/2 in Bocholt aufgestellten  Flugabwehrraketenbataillons 23 in den beiden Objekten "Stadtwaldlager" und "Hohenhorster Berge".

 

 

Br

 

Manöver im Münsterland

 

Der Beitrag erinnert auf der Grundlage von Erinnerungen an die Übungstätigkeit deutscher und alliierter Truppen in der Region.


 

Aufruf des Willkommens an die US-Angehörigen des Army Field Support Bataillon BENELUX im Rahmen der Vorausstationierung von Waffen und Gerät für US-Verstärkungen zur Umsetzung der "Reassurance"-Strategie

 


Münsteraner Reservisten gedenken der Hölle von Verdun

 

 

Soldatentag in Augustorf am 16.5.2009

 

 

 Soldatentag in Augustdorf 2007